Sonntag, 5. November 2017

Sieben Sachen Sonntag... oder so ähnlich

Seit dem Ende des offiziellen SiebenSachenSonntags habe ich den Schwung fürs Bloggen irgendwie verloren. Und genau deshalb schreibe ich heute wieder einmal einen Sonntagseintrag und gelobe feierlich, wieder regelmässiger zu bloggen - es gäbe einiges zu zeigen.

Vom morgendlichen Kaffee und Frühstück habe ich noch keine Fotos gemacht, weil ich mich erst mittags für diesen Eintrag entschieden habe, deshalb

1. Holz nachgelegt
Bei nasskaltem Novemberwetter gibt es nichts schöneres als die wohlige Wärme eines Holzfeuers.

2. Tee eingeschenkt
Der nagelnagelneue Krug ist heute zum ersten Mal im Einsatz und musste schon viermal gefüllt werden, da auch unsere Rasselbande zu gerne Tee trinkt.

3. Einen Räuber gesetzt
Und war auf das Feld von meinem Liebste. Es zeigte sich, dass dies ein guter Zug war, ich konnte ihn von seinem Siegeszug abbringen und selber gewinnen.

4. Gestrickt
Ein neues Grossprojekt ist angestrickt, es soll eine Decke für eine der Zwillinge geben (die andere bekommt die schon gezeigte und immer noch nicht fertiggestellte Hexagon-Decke). Es wird wohl noch ewig gehen, beim Stricken kommt man wohl langsamer voran als beim Häkeln...

5. Kartoffeln geschält und

6. Kürbis gestückelt
für eine leckere Kürbissuppe. Die beiden Jüngsten haben fleissig beim Schneiden geholfen und so wars schnell gemacht. Die Super köchelt nun über dem Holzfeuer.

7. Kerzen angezündet
Da unsere 10-jährige Deckenbeleuchtung leider wohl unrettbar kaputt ist, haben wir seit ein paar Wochen abends jeweils eine romantische Stimmung.

Euch allen da draussen schicke ich liebe Grüsse und wünsche einen tollen Wochenanfang.
Eure Regula


Kommentare:

  1. Liebe Regula, ich freue mich so sehr, dass du wieder was geschrieben hast.
    Nach dem SiSaSo hatte ich ein paar Wochen einen Sonntagseintrag, unter dem Interessierte ihren SiSaSo als Kommentar hinterlassen konnten. Damals dachte ich, das wäre eine gute Idee, weil viele geschrieben hatten, dass sie weiter Sieben-Sachen-Bloggen wollten.
    Es hat außer mir aber nur noch Centi kommentiert, so dass ich es dann wieder bleiben ließ. Aber an den Sonntagsblogs möchte ich dennoch festhalten, wenn möglich.
    Die Decke, die du neu angestrickt hast, interessiert mich sehr. Wird das so eine Zackendecke? Seit meine Patchworkdecke {5 Jahre Strickzeit} endlich fertig war und ich gespürt habe, welch tolles Gefühl das ist, sich in eine gestrickte Decke zu kuscheln, bin ich versessen auf weitere Decken. Habe eine Zackendecke angefangen {die hat jetzt ca. 30 cm}.
    Im Oktober musste ich HalsüberKopf meine Werkstatt räumen und habe mehrere Kartons mit Sockengarnresten. Die reichen für mindestens noch 3 Decken. Bei der Gelegenheit habe ich auch ein weiteres Deckenufo gefunden, so eine "Webdecke", wo man immer im Wechsel eine Masche strickt, eine abhebt und in der folgenden Reihe versetzt. Die strickt man immer von einer Seite und schneidet die Fäden am Ende jeder Reihe ab. Ich weiß nicht, ob du das Prinzip kennst. Eigentich wollte ich diesen Anfang ribbeln, aber nachdem ich jetzt die vielen Reste habe, stricke ich die wohl auch weiter. Eine Decke aus Hexagonen habe ich vor unendlich vielen Jahren mal angefangen, dann aber aufgegeben. Nun habe ich bei Andrea von Karminrot so eine Wirbeldecke gesehen und werde das vielleicht auch wieder aufgreifen, wie gesagt, Reste sind genug.
    Ebenfalls genug habe ich an Kürbissen da. So werde ich dieser Tage auch wieder Suppe kochen. Meine Kürbissuppe ist "legendär" *lach*, was soviel heißt wie, meine Freundinnen bestellen sie sich als Partymitbringsel, wenn ich irgendwo eingeladen werde.
    Um deine romatische Beleuchtung und das Holzfeuer beneide ich dich ein wenig. Beides geht bei mir zur Zeit in meiner kleinen Wohnung nicht. Aber im "Haus am Meer" wird das gehen. Die romantische Beleuchtung, wann immer ich dort bin, das Holzfeuer erst im nächsten Jahr, weil ich es vorher nicht schaffe, dort einen Kamin aufstellen zu lassen.
    So, nun habe ich aber erst mal genug geplappert.
    In der Hoffnung, dass deine Bloglust nachhaltig zurückkehrt grüße ich ganz lieb
    die Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Mira
      So schön von dir zu lesen :-)
      Ja, den SiebenSachenSonntag vermisse ich echt, es war immer schön, auch die anderen Beiträge zu lesen, wie in einer kleinen verschworenen Gemeinschaft.
      Die Decke stricke ich nach dieser Anleitung: https://www.ravelry.com/patterns/library/western-hills---the-blanket
      Ganz einfach mit verdoppelten und zusammengestrickten Maschen.
      Ich hoffe, dass es nicht fünf Jahre dauert, bis sie fertig ist... aber für dich sicher ein super Reste-Projekt, zickzack und Streifen sehen einfach immer toll aus.
      Das Holzfeuer siet man leider nur in der Küche und das Fenster ist nur ganz klein. Früher hatte es allerdings gar kein Fenster, da der Holzherd wirklich vor allem zum Kochen war. Seit wir vor einem Jahr unsere Küche renoviert haben, freue ich mich am neuen Herd und sitze manchmal auf einem unbequemen Hocker, nur damit ich das Feuer betrachten kann. Das "Ofebänkli" ist im angrenzenden Ess-/Wohnzimmer und gibt die wunderbar wohlige Wärme.
      Ganz liebe Grüsse,
      Regula

      Löschen