Freitag, 23. März 2018

Riesige gestrickte Decke

Was habe ich mir da nur eingebrockt???
Angefangen hat es ganz harmlos. 333 Maschen sind ja relativ schnell angeschlagen und dann strickt und strickt und strickt man... nach ein paar Stunden dann die Ernüchterung:
Es geht eeeeewig, bis die Decke wächst!
Aber heute ist Freutag und deshalb freue ich mich, dass ich es tatsächlich geschafft habe und die Decke für meine Tochter fertiggestrickt habe.
Auf diesem Bild sind die Farben am besten getroffen.
Die Decke ist 150cm breit und 195cm hoch, so kann meine Tochter sich für den Rest ihres Lebens darin einkuscheln.
Gestrickt habe ich die Decke aus zwei riesigen Knäueln von 700g "Kurtenbach Twist Sport" mit einer sagenhaften Lauflänge von je 2,1 KILOMETERN, die ich einmal ganz spontan im Supermarkt gekauft habe. Es ist eine erstaunlich gute Qualität und liess sich angenehm verstricken. Von der Petrol-Wolle habe ich 560g verbraucht, von der grünen 500g.
Ich habe mit einer langen Rundstricknadel der Stärke 4,5mm gestrickt, hätte aber gut eine oder zwei Nummer dickere Nadeln verwenden können.
Die Anleitung "Western Hills - The Blanket", die ich auf ravelry gefunden habe, ist ganz einfach und strickt sich fast von selbst, so wie ich es liebe.
Auf diesem Bild habe ich sie auf unserem Ehebett ausgebreitet, so sieht man erst, wie gross sie ist. Es war echt schwierig, sie als Ganzes zu fotografieren.

Verlinkt bei Freutag und Gestricktes&Gehäkeltes

Kommentare:

  1. Was für ein Mammutprojekt! Die Decke ist total schön geworden: Feines Muster, hübsche Farben.
    Echt prima, dass du so fleißig und geduldig dran geblieben bist.

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch zur fertigen Decke. Wie schön sie geworden ist.
    Und? Nimmst du nun die nächste Decke in Angriff?
    Ich bin irgendwie immer am Decken-Stricken. Habe derzeit zwei, an denen ich abwechselnd stricke.
    Liebe Grüße
    die Mira

    AntwortenLöschen